Jeder Mensch – Sie, Du, wir alle – ist eine einzigartige Person, ein ein-maliges Wesen, in dem Körper, Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden eine Einheit bilden und in ständiger Kommunikation stehen.

Nicht nur alles in uns steht miteinander in Beziehung. Wir stehen auch unablässig in Beziehung mit unserer „Umwelt“, mit all dem, was außerhalb von uns ist. Zwischenmenschliche Beziehungen – Familie, Partnerschaft, Freundschaften, Gemeinschaften. Die Natur um uns herum. Die Stadt, das Land, wo ich lebe. Mein Arbeitsplatz. Die Luft. Das Wetter. Alles ist von großer Bedeutung für mich, da alles miteinander interagiert, im Positiven wie im Negativen. Insbesondere die neuen Erkenntnisse der Epigenetik-Forschung zeigen dies immer deutlicher auf.

Das Wunderbare an unserem Wesen ist, dass wir – dank unserer Natur! – die Möglichkeit haben, uns und unser Leben zu formen: unseren Körper und unseren Geist (unser Gehirn) und unsere Genaktivität! Wir haben nicht nur die Wahl, uns zu entscheiden, wir haben auch die Fähigkeit, etwas zu verändern… Diese schöpferische Kraft ist unschätzbares Geschenk, große Verantwortung, riesiges Potential. Das ist das Leben!

Wir sind unseres Glückes Schmied, unseres Lebens Schmied!

Hier habe ich zu meinen wichtigsten Themen einiges zusammengetragen. Viel Spaß dabei und gute Inspiration!

Nicht die Gene bestimmen uns und unser Leben, sondern unser Lebensstil und unsere Umwelt regulieren die Aktivität unserer Gene. Die Forschungserkenntnisse der Epigenetik bedeuten für uns und unser Leben riesige schöpferische Möglichkeiten. Und eine große Verantwortung – uns selbst, unseren Nachkommen, unseren Mitmenschen, der ganzem Natur gegenüber. Alles ist bedeutsam!

Unser Gehirn ist formbar, plastisch, passt sich dem „Benutzer“ und seinen Aktivitäten an. Alles, was wir leben, denken, tun, hinterlässt „Spurrillen“ in unserem Gehirn. Lernen und Veränderung sind bis zuletzt möglich!

„Nicht die Umstände bestimmen des Menschen Glück, sondern seine Fähigkeit zur Bewältigung der Umstände.“ (Aaron Antonovsky)

„Sich regen bringt Segen. Wer rastet, der rostet.“ (Sprichwort)

„Lass die Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!“ (Hippocrates)

„Schon ein kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.“ (Franz von Assisi)

„Wer die Natur betrachtet, wird vom Geheimnis des Lebens in seinen Bann gezogen.“ (Albert Schweitzer)

Altmodisch? – Hochaktuell!

„Dazu ist der Mensch geschaffen: zu lieben und geliebt zu werden.“ Mutter Teresa

Coming soon